Gesundheitskompetenz im Fokus

 Gesundheitskompetenz im Fokus

(Foto: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Gesundes Aufwachsen, ein achtsamer Lebensstil und die Bedeutsamkeit sozialer Kontakte sind elementar dafür, dass Menschen lange und gesund leben können. Viele Tagungen und Kongresse haben sich in den letzten Jahren mit diesen Themen beschäftigt - und bestätigen die Grundanliegen des Berufsverbandes der Präventologen.

"Wir sind gut aufgestellt", freut sich Vorstandsmitglied Dorothée Remmler-Bellen, die den Verband jüngst beim Forum "Gesundheitsförderung bei Kindern und Jugendlichen" in Berlin vertrat, zu dem Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe eingeladen hatte. Durch das Präventionsgesetz habe der Gesetzgeber den Handlungsrahmen für Gesundheitsförderung und Prävention bei Kindern und Jugendlichen deutlich erweitert. "Wir fühlen uns sehr bestätigt!", bekräftigt die Präventologin, "unser Berufsverband bietet das sehr effektive  Gesundheit- und Lebenskompetenz-Training an und wir sind mit den wesentlichen Akteuren in der Gesundheitspolitik gut vernetzt."

In Deutschland unzureichend

Eine aktuelle Studie zur Gesundheitskompetenz in Deutschland zeigt: 54,3 Prozent der Deutschen verfügen über eine eingeschränkte Gesundheitskompetenz. Mehr als die Hälfte der Deutschen sieht sich somit vor erhebliche Schwierigkeiten gestellt, wenn es darum geht, mit gesundheitsrelevanten Informationen umzugehen, um gesundheitliche Belastungen und Krankheiten zu bewältigen, sich im Alltag stellende Herausforderungen der Gesundheitserhaltung anzugehen und dazu erforderliche Entscheidungen zu treffen.

Die Studie macht insbesondere auf soziale Ungleichheiten zwischen Bevölkerungsgruppen aufmerksam. Vor allem Menschen mit Migrationshintergrund, mit geringem Bildungsniveau, niedrigem Sozialstatus, chronischer Krankheit und in höherem Alter weisen eine vergleichsweise eingeschränkte Gesundheitskompetenz auf. Die Ergebnisse der Studie der Universität Bielefeld unterstreichen, wie wichtig die Förderung der Gesundheitskompetenz der Bevölkerung in Deutschland ist und dazu eine  gesamtgesellschaftliche Strategie gefordert ist.

Eine Faktensammlung der Weltgesundheitsorganisation WHO mit vielen Anregungen zur Entwicklung von Gesundheitskompetenz im europäischen Raum bietet dei Broschüre "Gesundheitskompetenz. Die Fakten", die 2016 in der deutschspachigen Fassung herausgegeben wurde.


pdfStudie: Gesundheitskompetenz der Bevölkerung in Deutschland

pdfFaktenblatt zur Gesundheitskompetenz in Deutschland

pdfWHO: Gesundheitskompetenz. Die Fakten