Professorin Dr. Marie-Luise Dierks

Prof. Dr. Marie-Luise Dierks

Wissenschaftliche Berätin des Berufsverbandes der Präventologen

Dierks 200

Dr. Marie-Luise Dierks studierte nach einer Ausbildung und mehrjähriger Tätigkeit in der ambulanten und stationären Gesundheitsversorgung Pädagogik, Soziologie und Psychologie. Sie ist außerplanmäßige Professorin für Public Health am Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung an der Medizinischen Hochschule Hannover und hier unter anderem mit der Leitung des Masterstudiengangs Bevölkerungsmedizin und Gesundheitswesen (Public Health) betraut.

Prof. Dierks leitet den Forschungsbereich Patientenorientierung und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Frage, welche Erwartungen und Erfahrungen Menschen im Gesundheitswesen machen, wie sie das Gesundheitswesen bewerten und was es braucht, um eine wirkliche Patientenorientierung in der Gesundheitsversorgung umzusetzen. Ein zentraler Aspekt ist aus ihrer Sicht das Empowerment und die Gesundheitsbildung der Menschen: Menschen sollen dabei unterstützt werden, ihre Fähigkeiten im Umgang mit Gesundheit und Krankheit weiter zu entwickeln, gute Informationen zu finden und eine auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Behandlung einzufordern. 

In diesem Zusammenhang gründete sie zusammen mit Prof. Dr. Friedrich-Wilhelm Schwartz 2006 die erste deutsche Patientenuniversität an der Medizinischen Hochschule Hannover mit dem Ziel, die Gesundheitskompetenz und das Empowerment der Menschen zu unterstützen. In der Patientenuniversität werden zahlreiche Vorlesungen, Seminare und Gesundheitsbildungsreihen angeboten, unter anderem ein Selbstmanagementprogramm für chronisch kranke Menschen und ihre Angehörigen, das nicht primär auf professionelle Kursleitungen setzt, sondern auch hier die Fähigkeiten der Betroffenen wahrnimmt, weiterentwickelt und in einem Peer-Ansatz interessierte Personen zu Kursleitungen schult.

Professorin Marie-Luise Dierks ist in diversen Fachgesellschaften aktiv (z.B. in der Deutschen Gesellschaft für Public Health, der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention) und engagiert sich in zahlreichen Fachbeiräten (Nationaler Krebsplan, Aktionsplan Gesundheitskompetenz). Sie ist Vorsitzende der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin in Hannover und stellvertretende Vorsitzende des Expertenbeirats für den Innovationsfonds.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen.