Rückblick und Ausblick mit Dankbarkeit

Rückblick und Ausblick mit Dankbarkeit

Prueflinge Dezember2018 579

Der Berufsverband der Präventologen schaut dankbar auf ein Jahr zurück, in dem sich vieles sehr gut entwickelt hat und sich neue Perspektiven aufgetan haben: Die neu eingeführten Kompaktseminare im Kurort Bad Füssing sind sehr gut angelaufen und die Zahl unserer Studierenden steigt kontinuierlich. Erfreulich: Die Erfolgsquote bei den bestandenen Prüfungen ist ebenfalls gestiegen.

Besonderen Grund zur Freude hatten vier Teilnehmerinnen unseres Fernstudiengangs. Sie absolvierten kurz vor dem zweiten Advent erfolgreich die Abschlussprüfungen und gehen als frischgebackene Präventologinnen gut gelaunt in das Neue Jahr. (Auf dem Foto mit dem Voritzenden des Berufsverbandes, Dr. Ellis Huber in der Mitte sowie Vorstandsmitglied Dorothée Remmler-Bellen, rechts)

Im Herbst konnte der Berufsverband einen  Kooperationsvertrag mit der Angell/ISBA Studien- und Berufsakademie (Freiburg) unterzeichnen. Damit verbunden wird sich die Qualität unserer Studienangebote noch weiter verbessern. In Brandenburg wurden außerdem die ersten Präventionsberaterinnen qualifiziert.

Der Berufsverband wurde Konsortialpartner des Präventionsprojektes PETRA, das sich an Patiententen mit rheumatoider Arthritis wendet, die ihr Verhalten gesundheitsfördernd ändern und ihre Lebens- und Gesundheitskompetenz aktiv verbessern möchten. Hier engagierte sich neben dem Vorstand unser Mitglied David Hilber.

Gute Resonanz erzielte der Berufsverband beim Kongress "EduHealth Summit", der - in Kooperation mit dem Patientenverband Gesundheit Aktiv - im Vorfeld des renommierten "Edu Action Bildungsgipfel" in Mannheim stattgefunden und zahlreiche Interesseten gefunden hatte.

"Wir sind dankbar für ein gelungenes Jahr", resümiert Vorstandsmitglied Dorothée Remmler-Bellen und verspricht, dass der Verband auch in Zukunft die innovative Arbeit fortsetzen wird.

Im Frühjahr 2019 startet der Berufsverband der Präventologen wieder mit einer Fülle interessanter und inspirierender Seminare und weiterer Bildungsangebote.

Zu den Seminaren des Berufsverbandes im Frühjahr

Geschenketipp: Zeit schenken für...

pixplosion pixelio.d 579

Foto: pixplosion/pixelio.de

Dinge von Wert kennzeichnet vor allem eines: Sie sind knapp. Mit zu den wertvollsten Dingen, die einem Menschen gehören, zählt die Lebens-Zeit.

Termindruck, hohe Arbeitsbelastung und ein prall gefüllter privater Terminkalender sorgen dafür, dass viele Menschen das Gefühl haben, dass für die schönen Dinge im Leben kaum noch Raum bleibt. Dazu zählen insbesondere die gemeinsamen Momente mit der Familie, dem Partner oder Freunden.

Vielleicht besinnen wir uns auch auf den ein oder anderen eingeschlafenen persönlichen Kontakt, der es wert ist, aktiviert zu werden? Oder auf die eigene inneren Größe, nach einer Meinungsverschiedenheit wieder auf jemanden zuzugehen?

Wer zu Weihnachten oder auch zum Jahresbeginn also etwas Besonderes verschenken möchte, verschenkt mit "Zeit für ... " etwas jenseits aller materiellen Dinge. Viel Freude damit!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen.