Nachruf für Jean-Paul Pianta

Nachruf für Jean-Paul Pianta

Pianta 2 450(Jean-Paul Pianta bei einem Online-Seminar des Berufsverbandes, 2020)

Wir trauern um Jean-Paul Pianta, der am 1. Juni 2021 in Paris gestorben ist. Er war eine prägende Persönlichkeit der präventiven Medizin, der Gesundheitsförderung und der Chiropractik. Jean-Paul Pianta hat den Berufsverband der Präventologen im Jahr 2001 mitbegründet und seine Arbeit mit Energie und Leidenschaft unterstützt.

Wir sind dem „Großen Meister“ der Präventologie dafür von Herzen dankbar. Sein Spirit und seine präventologischen Kompetenzen waren für uns Orientierung und Antrieb zugleich. Das wird auch bleiben: „Präventologie ist eine andere Art des Denkens.“ Das hat uns Jean-Paul Pianta vermittelt und diese Weisheit werden wir in seinem Sinne weiterentwickeln und ganzheitlich kultivieren. Er begeisterte mit seinen Seminaren und Vorträgen, mit seinen Büchern und Schriften, mit seiner umfassenden Erfahrung und Praxiskunde.

Jen Paul Pianta und Jan Lehmann 2016Jean-Paul Pianta überzeugte und war Vorbild mit seiner Menschlichkeit, seiner Ehrfurcht vor dem Leben und seinem Vertrauen in die Weisheit von Leib und Seele: „Unsere heutige Gesellschaft ringt verzweifelt um Intelligenz, die es der Welt und unseren Kindern ermöglicht zu überleben.“ Seine Heilkunde und Chiropractic respektiere die Lebensprinzipien und führe zu einem humanistischen Miteinander, das „allen Formen des Lebens in der Natur, bei den Tieren und den Menschen“ höchste Wertschätzung entgegenbringe.
(Foto: Jean-Paul Pianta mit Jan Lehmann, 2016)

Jean Paul Pianta und Ali Zech 2016Zwei kleine Bücher aus den letzten Jahren fassen die umfassende Sicht auf die Zusammenhänge der lebendigen Welt zusammen: „Die Politik des Körpers“ enthält eine „kleine physiologisch-politische Abhandlung für das dritte Jahrtausend“ und „Die Kunst, ein Floß zu steuern in stürmischen Zeiten“ gibt eine „Gebrauchsanweisung für den Bau und die Steuerung Ihres Floßes: damit die Floßfahrt Ihres Lebens ein großes und wunderbares Abenteuer wird.“ 
(Foto: Jean-Paul Pianta mit Karl-Adolf Zech, 2016)


Jean Paul Pianta in Bad Füssing 2019
 

(Foto: Jean-Paul Pianta beim Kompaktseminar in Bad Füssing mit Ellis Huber, Dorothée Remmler-Bellen und Studierenden, 2019 )

Bis zum Lebensende vermittelte Jean-Paul Pianta uns seine Ideen zur Entwicklung der Präventologie und zur Gestaltung einer gesundheitsdienlichen Gesellschaft. Wir schmiedeten noch gemeinsame Pläne für die Verbreitung von Gesundheitskompetenzen in den Lebenswelten und vom Aufbruch in eine andere Medizin. Mit seiner ihm eigenen Fähigkeit zu begeistern und seinem einzigartigen Charisma ermutigte Jean-Paul Pianta unsere Studierenden und uns Präventologinnen und Präventologen über all die Jahre seines Wirkens. Mit Charme und auch sehr ernsthaft und eindringlich inspirierte er bei jedem seiner Auftritte und Workshops.

Pianta Vortrag

Wir haben mit Jean-Paul Pianta einen Pionier der Präventologie und einen Mentor des Berufsverbandes der Präventologen verloren. Wir sind sehr dankbar, dass er uns so viel Inspiration, Engagement und Zeit geschenkt und uns an seinem großen Erfahrungsschatz, seinen Ideen und Visionen hat teilhaben lassen.

Noch im vergangenen Dezember und im Februar hatten wir die Freude, gemeinsam mit ihm Online-Seminare für unsere Studierenden durchzuführen. Im Juli 2019 konnten die Studierenden ihn noch live in Bad Füssing erleben. Er bleibt als Pionier der Präventologie und als Freund in unseren Herzen und wird unsere Arbeit auch weiter inspirieren. In unseren Gedanken fühlen wir uns seiner Familie und auch dem Team seiner Praxis verbunden.