Newsletter

Logo Berufsverband der Präventologen e.V.
­

Newsletter Juni 2019

Tag der Umwelt / Berufsverband zum Pflegenotstand /
GLK-TrainerInnen stärken Gesundheitskompetenz / Tipps gegen Elektrosmog

­
Biene an Blüte
­ ­ ­
­ Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Präventologinnen und Präventologen,

am 5.Juni ist Tag der Umwelt. Dass viele Menschen dieses Thema wichtig nehmen, zeigten zuletzt die Europa-Wahlen. Auch Präventologinnen und Präventologen wissen, dass der Schutz unserer natürlichen Umwelt elementar ist für die menschliche Gesundheit und unser Fortbestehen.

Wir wünschen Ihnen in diesem Sinne schöne Frühsommer-Wochen und viel Freude mit unserem Juni-Newsletter.


Themen unseres Juni-Newsletters:
  • Tag der Umwelt
  • Pflegenotstand oder politisches Versagen?
  • WHO zur Demenz-Prävention
  • PräventologInnen als Experten: Elektrosmog
  • GLK-Training in Bad Füssing
  • Kompaktausbildung Präventoloin/Präventologe
  • Genuss statt Diät - Adipositas überwinden
  • Landärzte gesucht
  • "Weil´s hilft" - Kampagne
  • Termine Juni/Juli 2019

Bleiben Sie gesund - Wir unterstützen Sie dabei!
Ihr Berufsverband der Präventologen e.V.


(Foto: Uschi Dreiucker/ pixelio.de)
­
­
­
­
­ ­
­

Jeder kann etwas tun: Tag der Umwelt 2019

­ ­ ­
­
­
Biene an Blüte
­
­
2019 steht der Internationale Tag der Umwelt unter dem Motto "Insekten schützen – Vielfalt bewahren". Verschwinden die Insekten, geraten ganze Lebensräume in Gefahr und auch die menschliche Existenz. Gefordert sind große und kleine Schritte - von jedem Einzelnen. Als Teil der Umwelt können wir Verbesserungen hervorbringen, indem wir bei uns selber beginnen.
(Foto: Uschi Dreiucker/ pixelio.de)

weiter lesen
­
­
­ ­ ­
­
­
­
­ ­
­

Pflegenotstand - oder politisches Versagen?

­
­
Hände
­
­
Mehr Pflegebedürftige und eine ältere Bevölkerung sind keine Katastrophe. Mit Investitionen in Gesundheitsförderung und Prävention sowie innovativen Versorgungskulturen und einer Betreuung in der häuslichen Umgebung können die Probleme in der Pflege gelöst werden. Eine Stellungnahme von Dr. Ellis Huber, dem Vorsitzenden des Berufsverbandes der Präventologen, zu einem aktuellen gesellschaftlichen Thema

weiter lesen
­
­
­
­
­
­ ­
­

Weltgesundheitsorganisation gibt erstmals Empfehlungen zur Prävention von Demenz

­
­
Puzzle mit fehlenden Teilen
­
­
Am 14. Mai 2019 veröffentlichte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erstmals Leitlinien zur Prävention von Demenz. Fazit: „Die (...) Leitlinien zeigen, dass wir ebenso wie bei anderen Erkrankungen wie Krebs, Diabetes und Schlaganfällen an den Verhaltensweisen ansetzen müssen, die das Risiko einer Demenzerkrankung erhöhen. Hierzu zählen etwa das Rauchen, Bewegungsmangel und eine ungesunde Ernährung.“ (Dr. Daniel Chisholm, Leiter des Programms für Psychische Gesundheit beim WHO-Regionalbüro für Europa)
(Foto: Angela Parszyk/ pixelio.de)

zur WHO

Spiegel Online zum Thema
­
­
­
­
­
­ ­
­

PräventologInnen als Experten
Ulrike Kieselhorst : "Elektrosmog im Alltag"

­
­
Ein- und Aus-Schaltknopf
­
­
Die drahtlose Datenvernetzung in
der uns umgebenden Welt nimmt stetig zu. Täglich sind wir, gewollt oder ungewollt, dem Einfluss von Funkstrahlung ausgesetzt. Smartphones, Tablets und WLAN sind für viele Menschen unentbehrlich geworden. Ulrike Kieselhorst möchte in ihrer Abschlussarbeit das Bewusstsein für mögliche Gesundheitsrisiken wecken und gibt lebensnahe Praxistipps für den Alltag.
(Foto: Harald Wanetschka pixelio.de)

Arbeit zum Download (PDF)
­
­
­ ­ ­
­
­
TIPP: Präventologinnen und Präventologen, die Mitglieder des Berufsverbandes sind, bekommen einen Zugang zu allen veröffentlichten Abschlussarbeiten auf www.praeventologen.net. Wenden Sie sich dazu an unsere Geschäftsstelle.
­
­
­ ­ ­
­
­
­
­ ­
­

Am Puls der Zeit: GLK-Training vermittelt Gesundheitskompetenz
Nächstes Trainer-Seminar im Juli

­
­
Papierschiff Logo Training Gesundheit und Lebenskompetenz
­
­
Das GLK-Konzept des Berufsverbandes findet immer mehr Eingang in große Projekte zur Entwicklung von Gesundheitskompetenz. Im Betrieblichen Gesundheitsmanagement und bei indiviuellen Gruppenkursen unterstützen die vom Berufsverband der Präventologen qualifizierten Trainerinnen und Trainer bei der Entwicklung von Gesundheitskom-petenz und Lebensfreude.
­
­
­ ­ ­
­
­
Seit einem Jahr gibt es den Nationalen Aktionsplan Gesundheitskompetenz. Beim Berufsverband ist dieses Thema seit vielen Jahren Arbeitsschwerpunkt. Seit acht Jahren gibt es mit dem GLK-Programm ein eigenes Konzept, in dem TrainerInnen qualifiziert werden.

Nächste Gelegenheit für ein GLK-Trainer-Seminar ist am 26.-28. Juli im Bio Vitalhotel Falkenhof.
­
­
­ ­ ­
­
­
­
­ ­
­

Jetzt anmelden - wenige Plätze
Kompaktausbildung Präventologin/Präventologe in Bad-Füssing

­
­
Hotel mit Swimming-Pool
­
­
In Kooperation mit dem Bio-Vitalhotel Falkenhof führen wir die Qualifizierung zur Präventologin / zum Präventologen als Kompaktausbildung durch. Das Hotel wurde vom Berufsverband der Präventologen e.V. als Gesundheitsquelle zertifiziert und bietet mit Wellnessbereich und vollwertiger Vitalküche die ideale Voraussetzungen für das Lernen in einer gesundheitsförderlichen Umgebung.

Die Kompaktausbildung beinhaltet zwei Seminarblöcke von jeweils einer Woche.

weitere Informationen und Anmeldung
­
­
­
­
­
­ ­ ­
­

Genuss statt Diät - Hilfe bei Adipositas

­
­
­
Adipositas ist eine krankhafte Form von Übergewicht und inzwischen in der Bevölkerung ein weitverbreitetes Gesundheitsproblem. Oft führt sie zu ernsthaften Begleit- und Folgeerkrankungen, etwa zum Typ-2-Diabetes und dem Metabolischen Syndrom. Die Betroffenen erleben erhebliche Einschränkungen ihrer Lebensqualität, verbunden mit einer verringerten Lebenserwartung.

Im Bemühen um eine Gewichtsreduzierung ist es wichtig, realistisch zu bleiben. Wichtiger als Abnehmen um jeden Preis ist eine dauerhafte Ernährungsumstellung. Ein Erfolgsfaktor dabei: Genuss statt Verzicht. Entscheidend ist, Antworten auf die Frage zu finden, wie und warum was gegessen wird. Präventologinnen und Präventologen begleiten eine Ernährungsumstellung und haben Tipps und Tricks parat, wie der innere Schweinehund überwunden werden kann.

weiter lesen
­
­
­
­
­
­ ­ ­
­

Landärzte gesucht: NRW wirbt erfolgreich Studierende

­
­
­
Fenster mit Gardine und Blick in die Natur
­
­
Zum Medizinstudium ohne Bestnoten? Angehende Mediziner/-Innen nutzten eine Kampage des Landeszentrums Gesundheit (LZG) in Nordrhein-Westfalen zur Gewinnung von Nachwuchs für ländliche Arztpraxen. Rund 1.300 Bewerbungen gingen für die 145 Medizinstudienplätze ein. Im Auswahlverfahren zählen neben Abinote und Medizinertestergebnis auch berufliche Erfahrung sowie Empathie und Sozialkompetenz.
(Foto: Rainer Sturm/ pixelio.de)

weiter lesen
­
­
­
­
­
­ ­ ­
­

"Weil´s hilft" - Kampagne für Integrative Medizin

­
­
­
Logo der Kampage "Weil´s hilft"
­
­
Naturmedizin und Schulmedizin werden in der medizinischen Versorgung sowie in Forschung und Lehre nicht gleichermaßen berücksichtigt. Daran will die Bürgerkampagne "weil’s hilft!" etwas ändern.

Initiatoren sind die Gesundheits- und Patientenorganisationen Gesundheit aktiv, Kneipp Bund und Natur und Medizin. Auch der Berufsverband der Präventologen unterstützt die Kampagne und wird sich an Aktionen beteiligen.

weiter lesen
­
­
­
­
­
­ ­ ­
­

Buchtipp: "Der eigen-sinnige Mensch" von Helmut Milz

­
­ ­ ­
­
­
Prävention und Gesundheitsförderung sind Aufgaben von Präventologinnen und Präventologen. Das „Lebenswerk“ des Facharztes für Allgemeinmedizin und Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Helmut Milz, ist eine Ermutigung für diese Aufgabe. Der Autor kennt das komplexe Zusammenspiel von Leib und Seele mit den individuellen und sozialen Lebenswelten. Eine liebevolle gestaltete Lektüre zur Gesundheitsförderung.

mehr lesen
­
­
­ ­ ­
­
­
­
­ ­ ­
­

Termine im Juni / Juli 2019

­
­ Termine des Berufsverbandes

29./30.06. Hannover: Seminar Physioanalyse
22.-26.07. Bad Füssing: Kompaktausbildung Präventologe Block II
26.-28.07. Bad Füssing: GLK-Trainerseminar
27./28.07. Hannover: Seminar Berufsperspektiven und Praxismanagement


Tagungen und Kongresse

30.06.-04.07. Langeoog: Woche der gesunden Entwicklung

Alle Termine im Überblick

­
­ ­ ­
­ ­ ­
­ ­ ­
­ Berufsverband der Präventologen e.V.
Gneisenaustraße 42 · 10961 Berlin · Telefon: +49 30 212 34 193
E-Mail: info@praeventologe.de · www.praeventologe.de
­

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen.