Newsletter

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Präventologinnen und Präventologen,

 
wir begrüßen Sie herzlich zu unserem

Newsletter im Februar 2012  

Präventologinnen und Präventologen arbeiten in ganz unterschiedlichen Berufsfeldern und Branchen. Ein wachsendes Betätigungsgebiet ist die Gesundheitsvorsorge für Mitarbeitende in Betrieben und die Organisation von Prävention in Unternehmen. Betriebliches Gesundheitsmanagement boomt.
 
Lesen Sie mehr darüber in unserem Februar-Newsletter und auf unserer Internetseite www.praeventologe.de.
 
 

BGM in aller Munde

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) steht zurzeit im Mittelpunkt vieler Diskussionen auf Kongressen und Tagungen.
 
Auch für den Berufsverband Deutscher Präventologen hat dieses Thema große Bedeutung. Einige Präventologen arbeiten erfolgreich im Betrieblichen Gesundheitsmanagement von Unternehmen und Behörden oder in selbstständiger Praxis als Unternehmensberater.
 
Am 24./25. März 2012 bietet der Berufsverband ein erstes Zusatzseminar zum Thema BGM für Präventologen und andere Interessierte  an.
 
 

Aktion zum Präventologen-Kongress im April

Werden Sie im Februar, März oder April Mitglied im Berufsverband Deutscher Präventologen e.V.  und profitieren Sie vom Angebot, vergünstigt am Präventologenkongress am 21. April in Düsseldorf teilzunehmen.
 
Interesse? Schicken Sie uns eine Mail an info@praeventologe.de oder rufen Sie in der Geschäftsstelle des Berufsverbandes an: 0511 / 866 78 45
 
 
 

Präventologe untersucht Methode zur Lebensstil-Analyse bei Übergewichtigen

Die Einsatzmöglichkeiten des Bodymedia Sensewear™-Armband
in der Präventologie untersucht Wolfgang Höppner in seiner Abschlussarbeit zum geprüften Präventologen.
 
Abschlussarbeit Wolfgang Höppner
 

Zusatzseminare: Betriebliches Gesundheitsmanagement und Lachyoga

Zwei neue Zusatzseminare bietet der Berufsverband Deutscher Präventologen im März. Am 17./18.3.gibt es ein Trainerseminar zum Thema Lachyoga mit der Präventologin Martina Salinger- Rost und dem Künstler und Lachyoga-Trainer Hubertus Salinger.

Am 24./25.3. geht es um Betriebliches Gesundheitsmanagement mit der Präventologin Gabriele Naumer und Gerhard Naumer (inkom-consulting)
 
 


Präventologen im Porträt: Martin Bau

Der Präventologe Martin Bau koordiniert seit vielen Jahren den Werksärztlichen Dienst des Traditionsunternehmens Tesa in Offenburg. 
 

 

Neues Firmenmitglied: Klösterl Apotheke

Im Berufsverband Deutscher Präventologen gibt es neben Einzelmitgliedern auch Firmenmitgliedschaften von Unternehmen, die sich dem Thema der ganzheitlichen Gesundheitsvorsorge und Prävention verbunden fühlen und vor Ort praktische Pionierarbeit leisten. Dazu gehört seit Beginn 2012 auch die Klösterl-Apotheke in München.
 
 

Neuer Kooperationspartner: DNBG

 
Das Deutsche Netzwerk für Betriebliche Gesundheitsförderung ist neuer Kooperationspartner des Berufsverbandes. Ziel ist, die  betrieblicher Gesundheitsförderung in Deutschland durch Kooperationen zwischen allen nationalen Akteuren zu verbessern.
 

Willkommen: Neue Mitglieder

Der Berufsverband Deutscher Präventologen begrüßt seine  neuen Mitglieder und freut sich auf ein aktives und engagiertes Miteinander:
 
Sandra Buchholz (Hannover, Niedersachsen)
Sabine Fürst (Zeuthen, Brandenburg)
Rose Maria Heilmann (Zell am Main, Bayern)
 

Herzlichen Glückwunsch!

Wir gratulieren 19 neuen Präventologinnen und Präventologen, die erfolgreich die Abschlussprüfungen bestanden haben:
 
 
Traude Barthelmes, Sandra Buchholz, Lisa Diskowski, Sabine Fürst, Christina Gaudian, Madeleine Jahn, Sandra Krogoll, Petra Kudszus, Sabine Marx, Maria Moltzen, Achim Nestler, Viorica Ginela Neudeck-Teoharidi, Ingeborg Rallo, Alexander Rombs, Grit Sautter, Ulrike Schlafen, Svenda Schulze, Corinna Stefaniak, Andrea Wessiepe- Mengdehl

Informationen über IGeL

Ab sofort können sich Versicherte über Nutzen und Schaden von Individuellen Gesundheitsleistungen ( kurz "IGeL") auf einem eigenen Internetportal informieren. Unter www.igel-monitor.de  erhalten sie wissenschaftlich fundierte Bewertungen zu sogenannten Selbstzahlerleistungen. Entwickelt wurde die nicht-kommerzielle Internetplattform vom Medizinischen Dienst des GKV-Spitzenverbandes (MDS).
 
 

Bundesministerium richtet Förderschwerpunkt Präventionsforschung ein

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat zur Stärkung der primären Prävention und Gesundheitsförderung einen Förderschwerpunkt „Präventionsforschung“ eingerichtet. Ziele sind die Vermeidung weit verbreiteter Gesundheitsrisiken und Krankheiten sowie die Stärkung der Gesundheitsförderung.
 
 

Termine
Berufsverband Deutscher Präventologen e.V.

 
4./5.2.  Seminar II: Bewegung
Fernstudium Präventologe/in (Hannover)
 
11./12.2.  Schule ohne Stress
Zusatzqualifikation Schulpräventologe/in
 
25.2.  Prüfungen
Fernstudium Präventologe/in (Hannover)
 
25.2. AG-Treffen Präventologen
Internes Arbeitsgruppentreffen des Berufsverbandes (Hannover)
 
3./4.3.

Seminar III: Psychosoziale Beratung und Unterstützung
Fernstudium Präventologe/in (Hannover)
 
 

Termine
Partner und Externe

 
26.02. Symposium Diabetes & Sport (Wuppertal)
 
 
 
 

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied im Berufsverband Deutscher Präventologen
und treten Sie einer Gemeinschaft kompetenter Fachleute für
Gesundheit und Prävention bei.
 
Profitieren Sie von einer Mitgliedschaft und stellen Sie als geprüfte
(r) Präventologin/Präventologe ein eigenes Profil in die Internet-
Präsenz des Berufsverbandes.
 
Genießen Sie die Vorteile besonderer Vergünstigungen für
Seminare, Kongresse und weiterer Veranstaltungen sowie für Angebote von Kooperationspartnern des Verbandes.
 
Berufsverband Deutscher Präventologen e.V.
Geschäftsstelle
Telefon: 0511 / 866 78 45
E-Mail: info@praeventologe.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen.