Aktuelles aus dem Berufsverband

Gesundheitskompetenz weiterentwickeln

20221015 144224 Gruppe 2k

Die jährliche Mitgliederversammlung des Berufsverbandes der Präventologen fand am 15. Oktober bei prächtigem Herbstwetter in Hannover statt. Nicht nur das sorgte für gute Laune und eine positive Stimmung bei den Präventologinnen und Präventologen und ihren Gästen.

20221015 160919 Flur kIm Zentrum stand eine Diskussion zum Thema "Zukunftsaufgabe Gesundheitskompetenz". Mit dabei war mit Prof. Dr. Marie-Luise Dierks (Foto links, in der Mitte) auch eine renommierte Spezialistin auf diesem Gebiet.
Sie ist außerplanmäßige Professorin für Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover und Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Berufsverbandes.

Das Resumée der lebhaften Debatte um  die Entwicklung von Gesundheitskompetenz in Zeiten von Krisen lautete: "Machen!" Wichtig sei es, trotz der aktuellen Herausforderungen weiterhin daran mitzuwirken, Bürgerinnen und Bürgern Zugang zu Informationen über Gesundheit zu ermöglichen und auf Vertrauen in ihre eigenen Kompetenzen statt auf Regulierung zu setzen.

20221015 161352 park 2k

Der Berufsverband ist mit seinem Training "GLK - Gesundheit und Lebenskompetenz" und seinen in ganz Deutschland aktiven Trainerinnen und Trainern bereits seit über 10 Jahren an der Verbesserung der individuellen Gesundheitskompetenz der Menschen beteiligt.

Neben dem offiziellen Teil mit Regularien, Berichten und der Entlastung des Vorstandes, konnten mit Verena Tophofen, Susanne Düwel und Madeleine Jahn drei neue Regionalleiterinnen begrüßt werden. Beim gemeinsamen Abendessen wurden Kontakte aufgefrischt und neue geknüpft und kräftig weiterdiskutiert.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Neues Netzwerk im Norden: "Die Gesundheitsentwickler"

Foto Team 500Die PräventologInnen und GLK-TrainerInnen Britta Hake, Ingo Jensen, Klaus Krause, Katharina McLean, Freja Stutz und Nicolai Tscherkasow (von rechts nach links), haben sich unter dem Namen "Gesundheitsenwickler" zusammengeschlossen. Gemeinsames Thema des Netzwerks in Hamburg und Hannover sind "Perspektiven des guten und bewussten Lebens".

Dorothée Remmler Bellen, Vorsitzende des Berufsverbandes der Präventologen, freut sich über die Neugründung: "Die Gesundsentwickler sind ein gutes Beispiel für das präventologische Wirken im Netzwerk. Sie werden unsere Community im Norden stärken."

Über sich selber schreiben die "Gesundheitsentwickler": Basierend auf dem Konzept der Salutogenese, dem Entstehen und Erhalt von Gesundheit, nehmen wir als Präventologinnen und Präventologen sowie zertifizierte GLK-Trainerinnen und -Trainer die Potenziale des Einzelnen in den Fokus und erarbeiten individuelle Strategien die positiven Einfluss auf den privaten Alltag sowie auf das Berufslebens nehmen. Wir versprechen nicht, dass alles besser wird, doch wir versichern: es wird anders sein."

www.diegesundheitsentwickler.de

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

20 Jahre Berufsverband der Präventologen

MV 2021 Gruppenbild innen 1000

Goldenes Herbstwetter, gut gelaunte und motivierte Präventologinnen und Präventologen und große Wiedersehensfreude nach langer Zeit ohne Präsenztreffen - das waren beste Voraussetzungen für die Mitgliederversammlung des Berufsverbandes am 16. Oktober 2021 in Hannover. .

Geburtstagtorte 20 Jahre Berufsverband 400Strahlende Gesichter beim Anschneiden der Geburtstagstorte: Die Vorstandsmitglieder Denise Iwanek, Dorothée Remmler-Bellen und Martina Rudolph (Foto, von links) feiern mit den Teilnehmenden der Mitgliederversammlung den Berufsverband der Präventologen, der vor 20 Jahren gegründet wurde.

Heeks 300Nach dem formalen Teil der Veranstaltung am Vormittag, ehrte der Vorstand besonders engagierte Mitglieder des Verbandes, darunter Susann Heeks (Foto rechts ), Dr. Sabine Walter, Willm Willms und Susanne Düwel. Anschließend hielt der Vorstandsvorsitzende Dr. Ellis Huber einen Impulsvortrag "Aufbruch in eine neue Medizin und Gesundheitspolitik" und über die Initiative "Für ein neues Miteinander - 12 Schritte aus der Corona-Krise"

Veltjens 2021

In einem Workshop, der von Dozentin Dr. Barbara Veltjens (Foto links) moderiert wurde, erarbeiteten die Präventologinnen und Präventologen "Wegmarken" für die zukünftige Arbeit des Verbandes.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Erfolgreiches Programm zur Gesundheitsförderung in Bayern fortgesetzt

Programmübergabe Voelkl

"Neun 2727 – gut leben im Waldthurner Land“ startet ins vierte Jahr. Die Präventologin Doris Völkl (Foto) , die das Programm koordiniert, stellte mit Bürgermeister Josef Beimler das neue Herbstprogramm an der neuen Kneippanlage am Waldthurner Badeweiher vor. Das Programm zur Gesundheitsförderung bietet ein abwechslungsreiches Programm für die Zielgruppe 60 plus.

"Projektleiterin Doris Völkl hat wieder ausgesprochen interessante Gesundheitsvorsorge-Angebote mit hochkarätigen Referenten  zusammengestellt“, sagte Beimler. Für die Veranstaltungen stehen die Räume des barrierefreien Waldthurner Gesundheitszentrums mit einem entsprechenden Hygienekonzept zur Verfügung.
---------------------------------------------------------------------------------------

PETRA 2.0 zur alternativen Therapie bei Rheuma kann starten

PETRA 400Rheuma zählt zu den großen chronischen Volkskrankheiten unserer Zeit. Erkrankte werden bisher vornehmlich symptomatisch medikamentös behandelt. Wie sich Betroffene auch selbst in ihren Behandlungsprozess einbringen können, wird in dem Forschungsprojekt PETRA 2.0 (Personalisierte Therapie bei Rheumatoider Arthritis) untersucht.

PETRA 2.0 baut auf Erkenntnissen der Psychoneuroimmunologie auf. Ziel ist es, psychische Befindlichkeit, Immunstörung und Krankheitsaktivität der Betroffenen langfristig positiv zu beeinflussen. Patientinnen und Patienten durchlaufen dafür ein neunmonatiges gruppenbasiertes Kompetenztraining. Dieses wurde aus dem GLK-Training des Berufsverbandes der Präventologen entwickelt.

2020 musste es aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen werden. Anfang Juli 2021 fand das erste Projekttreffen (Foto) von PETRA 2.0 beim BKK Landesverband Bayern statt.

Konsortialführung hat der BKK Landesverband Bayern. Konsortialbeteiligte sind neben dem Berufsverband der Präventologen die Medizinische Universität Innsbruck, die Universität Regensburg, die Deutsche Psychotherapeutenvereinigung Landesgruppe Bayern, der Berufsverband Deutscher Rheumatologen, die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns und die AOK Bayern.
weiter Infos auf www.bkk-bayern.de

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------