Aktuelles

Tipps zum entspannteren Autofahren

Gert KunhardtAutofahren macht aggresiv. Oder doch nicht? Gert von Kunhardt, langjähriger engagierter Dozent für Bewegung beim Berufsverband der Präventologen, gab dazu beim Rundfunksender PSR einige Tipp. Fazit: Wer sich auch im Auto mal entspannt, lebt gesünder!

Hören Sie hier den mp33-Minuten-Mitschnitt des Radioberichtes.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kleine Wörter, große Wirkung

Tag der Wertschätzung 386Manche Wörter oder Phrasen nerven oder verletzen unser Gegenüber mehr, als hätten wir unsere Gefühle mitgeteilt und die für uns schwierigen Punkte klar angesprochen. „Diesen Text hast du gut geschrieben, aber die Rechtschreibung könnte besser sein.“ „Du hast wieder nicht aufgeräumt. Immer liegt hier alles herum. Nie machst du Ordnung.“ Wie können wir es so formulieren, dass unsere Bedürfnisse deutlich werden und das Gegenüber sich nicht gemaßregelt fühlt?

Wenn uns etwas beschäftigt oder wir uns über etwas ärgern, versuchen wir gerne, unsere Emotionen wegzudrücken. Doch schnell „rutschen“ uns Aussagen heraus, die dann doch unsere innere Haltung zum Ausdruck bringen. „Schon einzelne Wörter können Abwehr bei unserem Gegenüber erzeugen“, sagt die Initiative heartleaders, die zum Tag der Wertschätzung im Februar Anregungen gibt, wie wir achtsam sein können bei der Wortwahl. Empfohlen wird zum Beispiel, wohlwollende Fragen zu stellen und wertungsfrei zu formulieren.

Tag der Wertschätzung 2018
-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Auszeichnung für gesundes Schulessen

Anlässlich des 11. Deutschen Kongresses für Schulverpflegung in Berlin vergab das Deutsche Netzwerk Schulverpflegung e. V. (DNSV) wieder seinen Goldenen Teller für das beste Schulrestaurant. Diesjähriger Sieger ist das Schulbistro "eat..and more" der Mittelschule am Glasberg im unterfränkischen Mömbris.

Geehrt wurde damit ein Projekt, das die Schulverpflegung als "Verantwortliches Miteinander und als Chance für die Persönlichkeits- und Schulentwicklung" ansieht und dies schon längere Zeit erfolgreich umsetzt. Realisiert wird die Mittagsversorgung von einem achtköpfigen Bistroteam aus Schülerinnen und Schülern, das täglich ein frisch zubereitetes und gesundes Mittagessen von der Planung bis zur Ausgabe an die Mitschüler organisiert. Die wechselnden Schülergruppen werden von zwei Profis begleitet. Günstige 2,50 Euro kostet ein Mittagessen - inklusive Salat und Nachspeise.

"Hier wird Schulverpflegung als Schulphilosophie gelebt", betont Dr. Michael Polster, Vorsitzender des DNSV, deshalb sei es wichtig gerade solche Projekte zu ehren: "Einmal mehr zeigt sich dabei, dass gute Schulverpflegung funktionieren kann, wenn sich Schule Ernährungsbildung und Erziehung zur eigenen Sache macht und dieses konsequent umsetzt". (Quelle: presseportal)

Auch der Bayrische Rundfunk berichtete: "Deutschlands beste Schulmensa steht in Mömbris"

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Sing Pause Düsseldorf" erhält Jugend-Kulturpreis 2017

Die "SingPause-Düsseldorf" erhielt den Jugend-Kulturpreis 2017 der Kulturstiftung der Rheinischen Sparkassen. Die Idee entstand aus einem Mangel: Marieddy Rosetto, künstlerische Leiterin des Chores des Städtischen Musikvereins entwickelte sie gemeinsam mit Chormitglied Manfred Hill. Dem Chor fehlte der Nachwuchs. Deshalb kamen sie auf die Idee, Düsseldorfer Grundschulen die ausgebildeten Singleiter des Städtischen Musikvereins als Hilfskräfte für die musikalische Bildung der Kinder zur Verfügung zu stellen, um die Freude am Singen zu fördern und damit vielleicht auch den Singnachwuchs für die Chorarbeit zu stärken.

Nach anfänglicher Skepsis entschlossen sich 2006 fünf Grundschulen dazu, einen Versuch zu starten  und zum Singen den Lehrplan kurz „pausieren zu lassen“. So entstand, ganz im Wortsinn die „SingPause“. Unter den Lehrern der Düsseldorfer Grundschulen sprach sich die Qualität des Projektes schnell herum. Inzwischen beteiligen sich 64 Schulen mit fast 16.000 Kindern an dem vorbildlichen Projekt.

Weitere Informationen: musikverein-duesseldorf.de

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Initiative für "Gesunde Mehrwertsteuer"

566475 386 R K B by Rainer Sturm pixelio.de

Ein gestaffeltes System der Mehrwertsteuer für Lebensmittel kann die Zunahme der Fettleibigkeit in Deutschland stoppen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Universität Hamburg im Auftrag mehrerer Gesundheitsorganisationen.

Berechnet wurden Ernährungsverhalten und Gewichtsentwicklung der Bevölkerung, wenn Obst und Gemüse gar nicht, ungesunde Lebensmittel aber höher als bisher besteuert werden. Das Ergebnis: Der Anteil stark übergewichtiger Menschen würde nicht weiter ansteigen, sondern sogar um zehn Prozent sinken.

Bisher gilt für die meisten Lebensmittel der ermäßigte Steuersatz von sieben Prozent, auch für ungesunde Produkte mit viel Fett und Zucker. Die Studie des Hamburger Ökonomen Dr. Tobias Effertz untersucht als Alternative Szenarien mit verschiedenen Staffelungen.

Am erfolgversprechendsten und politisch realistischsten erweist sich dabei das System „Ampel Plus“ mit folgenden Steuersätzen:

  • Grün 0 %: Obst und Gemüse
  • Gelb 7 %: Normale Lebensmittel wie Nudeln, Milch oder Fleisch
  • Rot 19 %: Produkte mit viel zugesetztem Zucker, Salz oder Fett wie Fertiggerichte, Chips oder Süßigkeiten

Die Studie wurde beauftragt und finanziert von:

Deutsche Adipositas Gesellschaft (DAG), Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG), Deutsche Diabetes Stiftung (DDS), diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe, Gesundheitsstadt Berlin e.V., Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland e.V. (VDBD), Universität Kiel.

pdfPressemitteilung zur Initiative

pdfStudie

Foto: Rainer Sturm/pixelio.de

____________________________________________________________________________

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen.