Newsletter

 

Newsletter Mai 2016

Präventionskongress des Berufsverbandes überzeugt mit Fachkompetenz und Esprit

 
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Präventologinnen und Präventologen,
 
ein rundum gelungener Präventionskongress liegt hinter uns. Hochkarätige Referenten, ein außerordentlich aktives Präventologen-Team und engagierte RednerInnen, wie die Schirmherrin unseres Kongresses, NRW-Gesundheits-ministerin Barbara Steffens, haben die Kongressbesucher beeindruckt. Der Kongress gab wichtige Impulse für das Netzwerk der Kommunalen Gesundheitsförderung. Unser herzlicher Dank gilt allen Beteiligten!

Themen unseres Mai-Newsletters:
  • Rückblick: Präventionskongress 2016
  • Präventologen im Porträt: Kristoffer Krsmanovic
  • Neues zum Präventionsgesetz
  • Präventologen in Aktion auf Schlafmesse
  • Neue Vorsitzende bei der BVPG
  • DAK-Studie: Grundschüler sind gestresst
  • Last call: WoGe 2016 auf Langeoog
  • Salutogenese-Kongress in Göttingen
  • Daumen hoch: Präventologen auf Facebook
  • EduAction in Mannheim/Heidelberg
  • Global Wellness Day
  • Ausbildung Entspannungspädagoge
  • Neue Mitglieder
  • Gesundheit schmökern - Buchtipps
  • Termine im Mai/Juni
 
Bleiben Sie gesund - Wir unterstützen Sie dabei!
Ihr Berufsverband der Präventologen e.V.
 
 
 
 
 
Rückblick: Präventionskongress 2016
 
Einen beeindruckenden Auftakt gab es mit dem Grußwort der nordrhein-westfälischen Gesundheitsministerin Barabra Steffens. Aber auch alle weiteren Referenten überzeugten mit interessanten Beiträgen zum Kongressthema "Gesunde Dörfer und Städte". 
 
 
 
 
Im Porträt: Kristoffer Krsmanovic
 
 
Der Berliner Präventologe Kristoffer Krsmanovic ist als selbstständiger Berater, Trainer und Coach tätig. Mit seinem Unternehmensberaternetzwerk ProScenario und der Akademie "Gesunde Intelligenz" ist er vor allem im Betrieblichen Gesundheitsmanagement tätig.
 
 
 
 
 
 
Neues Präventionsgesetz: Ärztliche Empfehlungen in Arbeit
 
Die konkrete Ausgestaltung der Präventionsempfehlungen werden zur Zeit durch den „Gemeinsamen Bundesausschusses über die Einleitung des Beratungsverfahrens“ entworfen und anschließend beschlossen. Sobald dieser vorliegt, ist mit einer Welle von ärztlichen Präventionsempfehlungen zu rechnen. Die dort empfohlenen Leistungen zur verhaltensbezogenen Prävention können dann über die  „ZPP“ (Zentrale Prüfstelle Prävention) von anerkannten KursleiterInnen erbracht werden, damit es eine Kostenerstattung von Seiten der Kassen gibt.
 
 
Neues Präventionsgesetz: Fachtagung am 31.5./1.6.in Berlin

Das neue Präventionsgesetz hat inzwischen Eingang in verschiedene Bereiche des Sozialgesetzbuches gefunden. Bei einer Fachtagung des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes in Berlin wird der Stand der Umsetzung mit Experten aus Ministerien und Verbänden diskutiert.
 
 
 
  
Präventologen in Aktion bei "Sleep for fit"
 
 
Die Präventologen Markus Kamps und Sergine Dupont-Lauter überzeugten auf der ersten Berliner Schlafmesse am 17. April rund um das Thema Gesunder Schlaf.
 
 
 

 
 
 
weiter lesen
 
 
 
BVPG: Neue Vorsitzende
 
Seit dem 1. April hat die Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG) eine neue Geschäftsführung. Dr. Beate Grossmann, langjährige stellvertretende Geschäftsführerin, übernimmt die Position von Dr. Uwe Prümel-Philippsen, der in den Ruhestand eintrat.

„Ich setze mich seit langem dafür ein, Gesundheitsförderung und Prävention als gesamtgesellschaftliche Aufgabe zu gestalten und die Qualität der Gesundheitsförderung und Prävention zu sichern", sagte die promovierte Soziologin anlässlich Ihres Amtsantritts.
 
  
 
 
Grundschüler sind gestresst 
 
Konzentrationsschwäche, Verhaltensauffälligkeiten, Bewegungsdefizite – gesundheitliche Probleme bei Grundschülern haben in den letzten zehn Jahren stark zugenommen. Das ist das zentrale Ergebnis einer aktuellen repräsentativen Lehrerbefragung, die das Forsa-Institut für die DAK-Gesundheit durchgeführt hat. Auch viele Lehrer sind belastet und befürchten deshalb, bereits vor dem Pensionsalter aus dem Beruf ausscheiden zu müssen.
 
 
 
 
 
Last Call: Gesundheitswoche auf Langeoog
 
Nutzen Sie die letzte Gelegenheit zur Teilnahmen an der Gesundheitswoche "WoGE", die zum zweiten Mal vom 5.-9. Juni 2016 die Gesundheitswoche "WogE" auf der ostfriesischen Insel Langeoog stattfindet. Zu den Veranstaltern gehört auch der Berufsverband der Präventologen.
(Foto:Jürgen Frey/pixelio.de)
 
 
 
 
6.-8. Mai: Salutogenese-Symposium in Göttingen

 
Zum dritten Mal veranstaltet der Dachverband Salutogenese in Kooperation mit dem Institut für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie der Universitätsmedizin Göttingen das Salutogenese-Symposium. Der Berufsverband ist am 7.Mai ab 16.30 Uhr mit dem Beitrag "Gesunde Gesellschaft – Balance der Systeme – Gesundheit in den Lebenswelten" vertreten.
 
 
 
 
 
Daumen hoch!
Präventologen auf Facebook
 
 

Auch in den Sozialen Medien sind Präventologinnen und Präventologen präsent. Wir informieren über Aktivitäten des Berufsverbandes und Aktuelles aus den Bereichen Gesundheit und Prävention. Abonnieren Sie unsere Facebook-Seite - und schauen Sie auch mal auf die FB-Seite unseres Dachverbandes der Freien Gesundheitsberufe.
 
 
 
 
1./2. Juli: EduAction in Mannheim
 
Ziel des EduAction Bildungsgipfels ist es, die großen Herausforderungen der Bildung gemeinsam, innovativ und umsetzungsorientiert zu diskutieren und anzupacken. Einer der Inhaltsgeber ist das Aktionsbündnis Lernfeld Gesundheit, in dessen Lenkungsausschuss auch Dr. Ellis Huber und Dorothée Remmler-Bellen vom Vorstand des Berufsverbandes sind. 
 
 
 
 
Global Wellness Day
 
 Am 11. Juli ist der "Global Wellness Day". Auch Präventologinnen und Präventologen sowie Regionalgruppen können sich daran mit eigenen Beiträgen beteiligen. Der Berufsverband berät Sie dazu gerne und stellt Materialien und Aufsteller zur Verfügung.
 
 
 
 
 Blaues Kreuz bietet Ausbildung
zur/ zum Entspannungspädagogin/en
 
 
Die kassenanerkannte Ausbildung in Langewiese (Winterberg) beginnt Ende Juni 16 und kostet für die Mitglieder und Freunde des Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen und des Berufsverbandes der Präventologen einen ermäßigten Teilnahmebetrag (800 € statt 1.050 €). Dazu kommen Kosten für Unterkunft und Verpflegung.
 
 
 
 

Herzlich willkommen!
 
Der Berufsverband der Präventologen e.V. begrüßt ein neues Mitglied:
 
Birgit Bertram, Reinheim
 
Wir freuen uns auf ein engagiertes Miteinander!
 
 
Gesundheit schmökern /Aktuelle Buchtipps

 
Im Mai gibt es einen Buchtipp unseres Vorstandsmitgliedes und GLK-Trainerausbilders Jan Lehmann. "Selfness - Nehmen Sie Ihr Leben in die Hand" von Andreas Fuchs und Andreas Huber bietet eine äußerst interessante Selbstreflexions- und Inspirationslektüre.
 
Liebe Präventologinnen und Präventologen, schicken Sie uns mit einer kleinen Beschreibung Ihren persönliche Buch- oder Film-Tipp - wir stellen ihn gerne an dieser Stelle vor!
 
 
 
 
 
Mitglieder des Berufsverbandes profitieren!
  
  • Wir veröffentlichen Ihre Veranstaltungen auf unserer Homepage

  • Sie erhalten das monatlich erscheinende Magazin "Gesunde Medizin"
     
  • Sie erhalten Vergünstigungen bei Fortbildungsangeboten und Kongressen
  • Sie werden Teil einer Gemeinschaft, die sich für Gesundheitsvorsorge und gesunde Lebensbedingungen einsetzt!
 
 
Wir freuen uns, wenn Sie Mitglied unseres Berufsverbandes werden. Wir nehmen auch gerne Interessierte auf, die keine Ausbildung zum Präventologen/zur Präventologin  haben. Bitte wenden Sie sich an unsere Geschäftsstelle in Hannover: 0511 866 78 45,
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
 
 
 
Termine im  Mai / Juni 2016
Berufsverband der Präventologen e.V.


Termine Berufsverband

 
4./5. Juni: Seminar Bewegung
Fernstudiengang Präventologe/-in
Hannover
 
 
  
 
Seminare, Tagungen und Kongresse
 
 
6.-8. Mai: Salutogenese-Symposium
Göttingen
 
31. Mai /1. Juni: Präventionsgesetz - wie geht es weiter?
Berlin
 
5.-9. Juni WogE
Langeoog